Café Lascaux – Medien / Politik / Philosophie

Ein Blog von Heinz-Günter Weber

Monatsarchive: Januar 2013

Postdemokratie? Karriere und Gehalt eines problematischen Schlagwortes

Zitat, Jan Werner Müller: Postdemokratie? Karriere und Gehalt eines problematischen Schlagwortes

„Idealerweise ist «Postdemokratie» ein Warnbegriff, der den Sinn der Bürger für Gefahren schärft, die nicht den bekannten antidemokratischen Mustern des zwanzigsten Jahrhunderts entsprechen. Er könnte aber auch den Willen zum politischen Engagement schwächen – denn er legt den defaitistischen Gedanken nahe, das politische System in seiner jetzigen Form sei ja ohnehin keine Demokratie mehr. Und derlei Resignation könnte den Weg in ein wahrhaft autoritäres System ebnen – was «Postdemokratie» dann von einem vermeintlichen Erfahrungsbegriff in einen – sit venia verbo – Erfahrungsstiftungsbegriff verwandeln würde.“

via http://www.nzz.ch/…

Kampf um die Demokratie – in NZZ.ch, 01.10.2011

Zitat, Jan Werner Müller:

„Nun, da sich wieder viele junge – und auch nicht mehr so junge – Europäer darüber empören, dass die politische Klasse sie nicht repräsentiere und dass direkt gewählte Institutionen wie Parlamente sich nicht gewählten wie Zentralbanken und EU-Kommissionen beugen müssten, steht auch das europäische Demokratiemodell, das sich nach 1945 erst weitgehend in Westeuropa, dann gesamteuropäisch durchsetzte, auf dem Prüfstand. Wer es reformieren will, muss es erst einmal verstehen. Deswegen ist es heute wichtig, sich sowohl die Geschichte und die ursprünglichen Rechtfertigungen dieses Modells in Erinnerung zu rufen als auch die Verführungskraft seiner ideologischen Alternativen.“

via Kampf um die Demokratie – NZZ.ch, 01.10.2011.

Verhalten: Mensch íst von Natur aus hilfbereit und solidarisch – SPIEGEL ONLINE

%d Bloggern gefällt das: